Nachrichten & Berichte

Ankündigungen, Nachrichten und Berichte aus der Welt des Go-Spiels

Partien & Theorie

Partien, Kommentare und Theorie aus der Welt des Go-Spiels

Kultur & Geschichte

Interesseantes und Hintergründiges aus der Welt des Go-Spiels

Dies & Das

Spannendes und Nebensächliches rund um die Welt des Go-Spiels

Verlag & Shop

Aktivitäten, Aktionen und Angebote aus dem Hebsacker Verlag

Home » Nachrichten & Berichte

2018 Worldwide Iwamoto Awards

Von | 4. April 2018

Betreiben Sie ein Go-Projekt oder kennen Sie jemanden, der das tut und Anerkennung verdient? Ab dem 1. März können Beiträge für die weltweiten Iwamoto Awards 2018 eingereicht werden. Einsendeschluss für den Wettbewerb ist der 31. Mai.

Die Worldwide Iwamoto Awards, organisiert vom Europäisches Go-Kulturzentrum (EGCC), sind ein internationaler Wettbewerb, der vielversprechende Go-Projekte auszeichnet.
Er ist benannt nach Iwamoto Kaoru (岩本 , 2. Mai 1902 – 29. November 1999), Gründungsvater des EGCC in Amstelveen (Niederlande) und drei weiteren internationalen Nihon Ki-in Go-Zentren in Seattle, New York und São Paulo. Die Iwamoto Awards wurden ins Leben gerufen, um den Traum von Iwamoto Kaoru fortzusetzen, Go in der ganzen Welt zu verbreiten.

Wer aktiv für Go wirbt und diesen Denksport bewusst fördert, kann am Wettbewerb teilnehmen und sein Projekt einreichen. Es reicht jedoch nicht aus, nur einen Plan zu haben; Sie müssen ein lauffähiges Projekt haben, das Ergebnisse zeigt. Nach Ablauf der Frist wird eine unabhängige Jury, die vom EGCC ernannt wird und aus Go-Experten aller Kontinente besteht, die Beiträge nach einem Punktesystem nach festgelegten Kriterien bewerten. Die drei besten Teilnehmer können Geldpreise von €1000, €500 und erneut €500 gewinnen.

Geschichte:

Die erste Ausgabe der Iwamoto Awards fand 2001 statt und wurde von Albert Fenechs Projekt „Strasbourg Rules“ gewonnen. Seitdem fanden vier weitere Ausgaben in den Jahren 2003, 2007, 2012 und 2015 statt. Unter den Gewinnern war zum Beispiel 2007 „EuroGoTV“, das mittlerweile für die meisten europäischen Go-Spieler ein Begriff ist.

Bis 2012 wurde der Wettbewerb auf europäischer Ebene organisiert. Im Jahr 2015 wurden die Auszeichnungen auf eine globale Ebene ausgeweitet, so dass weltweit jeder Go-Enthusiast teilnehmen konnte: Die ersten Worldwide Iwamoto Awards wurden von Daniel Bösze’s Public Touchscreen Go Table in der Wiener Innenstadt gewonnen.

Der von Daniel Bösze entworfene Touchscreen Go Table gewann die Worldwide Iwamoto Awards of 2015. Der Tisch ist bis heute funktionsfähig und befindet sich in der Mariahilfer Straße in der Wiener Innenstadt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Seien Sie bitte so nett, bleiben Sie beim Thema und hinterlasen Sie keinen Spam.