Nachrichten & Berichte

Ankündigungen, Nachrichten und Berichte aus der Welt des Go-Spiels

Partien & Theorie

Partien, Kommentare und Theorie aus der Welt des Go-Spiels

Kultur & Geschichte

Interesseantes und Hintergründiges aus der Welt des Go-Spiels

Dies & Das

Spannendes und Nebensächliches rund um die Welt des Go-Spiels

Verlag & Shop

Aktivitäten, Aktionen und Angebote aus dem Hebsacker Verlag

Home » Nachrichten & Berichte, Partien & Theorie, Top-Artikel

EGC-Breaking-News: Ilya Shikshin ist neuer Go-Europameister

Von | 31. Juli 2016

Während das Wochenendturnier am Sonntagmorgen noch in vollem Gang lief, wurde in einer außerordentlichen Partie parallel bereits der Europameister entschieden: Ilya Shikshin 1p gewinnt im eigenen Land den Titel und delegiert Ali Jabarin 1p aus Israel auf den zweiten Platz.

shikshin_egc2016

Ilya Shikshin 1p ist neuer Europameister!

Das ist nun schon der vierte Europameister-Titel für Shikshin! Das kleine Finale um Platz drei wurde im Anschluss ausgetragen. Hier siegte der Tscheche Lukas Podpera 7d gegen Mateusz Surma 1p aus Polen. Die weiteren Plätze 5 bis 10, die mit Preisen dotiert sind, werden nicht durch Ergebnisse sortiert, damit die Spieler die Chance haben, weiterhin am Hauptturnier teilzunehmen.

jabarin_egc2016

Ali Jabarin 1p unterlag dem Champion und belegt Platz 2.

podpera_egc2016

Lukas Podpera 7d konnte sich auf Platz 3 kämpfen.

surma_egc2016

Mateusz Surma 1p landete auf dem vierten Platz.

Einige Worte zum Regelwerk, das für den einen oder anderen undurchsichtig und kompliziert erschien: Das European-Go-Championship-Turnier bestand in dieser Form aus vier Vorrunden. 24 qualifizierte Top-Spieler traten gegen einander an und schieden nach je zwei Niederlagen automatisch aus (Double-KO). Spieler mit drei aufeinander folgenden Siegen bekamen ein Freilos und konnten die Zeit nutzen, stattdessen am Hauptturnier teilzunehmen. Das gleiche galt für einen der Spieler mit zwei Siegen innerhalb der ersten zwei Runden.

Nach der vierten Vorrunde waren acht Spieler für die Play-Offs qualifiziert, die im Single-KO um den Titel spielten (siehe oben).

Das Merkwürdige an diesem System war jedoch die Umsetzung; die Vorrunden wurden nicht parallel zum Hauptturnier gespielt, sondern innerhalb des Hauptturniers. In der Praxis wurden also die Championship-Teilnehmer forciert innerhalb des Hauptturniers zusammen gelost und die Ergebnisse flossen sodann in die Vorrunden ein.

Verwirrend, aber effektiv – Teilnehmer an früheren Meisterschaften waren zurecht darüber unzufrieden, dass der Europameister innerhalb des Hauptturniers ausgespielt wurde und einfach der Höchstplatzierte Europäer gewann. Die Partien gegen starke Asiaten innerhalb des Hauptturniers fügten dem Paarungssystem ein Zufallselement hinzu. Mit dem neuen System, das auch schon in Sibiu beim EGC 2015 Anwendung fand, löst dieses Problem.

Ergebnisse der Vorrunden und der Finalpartien, sowie und eine Zusammenfassung des Regelwerks, findet man hier und hier. Videokommentare der Partien gibt es auf dem Youtube-Kanal des Russischen Go-Verbandes zu sehen.

Und hier sind alle Partien vom Halbfinale und Finale:

 

Themen: , , , , , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Seien Sie bitte so nett, bleiben Sie beim Thema und hinterlasen Sie keinen Spam.