Nachrichten & Berichte

Ankündigungen, Nachrichten und Berichte aus der Welt des Go-Spiels

Partien & Theorie

Partien, Kommentare und Theorie aus der Welt des Go-Spiels

Kultur & Geschichte

Interesseantes und Hintergründiges aus der Welt des Go-Spiels

Dies & Das

Spannendes und Nebensächliches rund um die Welt des Go-Spiels

Verlag & Shop

Aktivitäten, Aktionen und Angebote aus dem Hebsacker Verlag

Home » Kultur & Geschichte, Nachrichten & Berichte, Top-Artikel

Das LEGO Go-Projekt

Von | 8. September 2017 4 Kommentare
 Als ich ein Kind war, liebte ich es, mit LEGO zu spielen und neue Dinge nach meinen Vorstellungen zu bauen, nicht nur der Anleitung im Original-Set zu folgen. Es war mein Kindheitstraum, einmal ein LEGO-Designer zu werden. Aber mit den Jahren wurde mir klar, was ich wirklich tun möchte, das ist, mich um Kinder zu kümmern und sie zu unterrichten.

Vor etwa acht oder zehn Jahre war ich bei einem großen ungarischen Event, bei dem ich aufunserem geliebten Denksport traf. Go wurde mein Hobby und kurz darauf schloß ich mich der Go-Gemeinede an und nahm auch an Turnieren teil. Aber ich glaube, ich habe als etwas schöneres gefunden, als selbst das Spiel zu spielen: Kinder für das Spiel zu begeistern, gerade auch solche, die noch nie davon gehört haben. So wie meine liebe Freundin Diana Köszegi 1p es in Südkorea macht.
Nachdem ich angefangen hatte, Go auf Veranstaltungen zu unterrichten, und mittlerweile täglich mit Kindern arbeite, habe ich mich an meine Kindheit erinnert, dass Kinder gerne und viel mit LEGO spielen. Eines Tages kam es mir irgendwie die Frage in den Sinn: “Warum nicht die beides miteinander kombinieren?”

Also habe ich angefangen, im Internet nach offiziellen LEGO Go-Sets zu suchen, aber ich konnte es nicht finden. Was ich zugleich finden konnte, waren Bilder und Seriennummern von mehreren offiziell produzierten LEGO Schach-Sets. Ich hatte auch eine ganz neue Website gefunden zum Thema LEGO IDEAS, wo jeder seine eigenen Kreationen einreichen kann, wenn sie den Anforderungen der Seite genügen, und auf der alle Projekte aktiv durch andere unterstützt werden können. Jedes Projekt, das 10.000 Unterstützer erreicht, wird von der Firma LEGO begutachtet und gegebenenfalls in Produktion gebracht, um es weltweit in jedem LEGO-Store zu verkaufen.
Also habe ich Ende 2015 begonnen, ein LEGO Go-Set zu entwerfen und zu umzusetzen. Im Frühjahr 2016 habe ich das Set dann mit Hilfe der LDD-Software (LEGO Digital Designer) entworfen, mit der man Lego-Sets virtuell in 3D bauen, eine Bauanleitung erstellen und sogar die Liste der verwendeten LEGO-Steine ​​mit Seriennummern zusammenstellen kann.
Der nächste Schritt war, die verwendeten LEGO-Steine auch im realen Leben zu finden. Dazu habe ich Kontakt zu einem LEGO-Club aufgenommen, dessen Leiter so freundlich war, mich die Steine des Clubs benützen zu lassen. Danach habe ich dann eine kleine Druckerei gesucht und gefunden, die das 19×19 Raster auf die LEGO Steine ​​drucken könnte.
Als der Prototyp fertig war, bat ich meinen lieben Freund Gábor Hackl, der professioneller Fotograf ist, um Hilfe bei Werbebildern und einem Werbevideo für YouTube.
Im September 2016 habe ich dann mein LEGO Go-Set auf der LEGO-IDEAS-Website einge­reicht. Und jetzt ist das einzige, was für den Erfolg noch fehlt, 10.000 Unterstüter zu finden, die wir brauchen, damit von LEGO-Seite eine Produktion erwogen wird. [Aktuell ist der Stand der Unterstützer immerhin schon bei über 1.000!]

Seitdem habe ich begonnen, den Prototypen bei Veranstaltungen mit Kindern vorzustellen. Dabei zeigte sich, dass meine Erwartungen die ganze Zeit richtig waren. Alle Kinder, die die Gelegenheit hatten, das Set zu auszuprobieren, verliebten sich sofort in diese LEGO Go-Version. Einige Kinder drängten sogar sofort ihre Eltern, ein solches Set für sie zu Weihnachten zu kaufen. Sie wussten halt nicht, dass dies noch kein offizielles LEGO-Set ist. Einige Erwachsene sagten mir, dass sie es gut finden, dass dieses Set so realistisch aussieht, dass sie auf den ersten Blick nicht sagen können, ob wirklich jedes Teil davon aus LEGO-Steinen besteht.

Diana Köszegi 1p und ich denken, dass dieses Set eine sehr effektive und neue Möglichkeit darstellen könnte, Kindern an Go heranzuführen, die sonst nicht mit unserem Denksport in Berührung gekommen wären. Wenn ich das richtig sehe, hat LEGO begonnen, Schach-Sets zu produzieren, als Schach-Großmeister Garry Kasparov 1997 seinen Wettkampf gegen die Software Deep Blue verloren hatte. Da unlängst Lee Se-dol 9p und Ke Jie9p auch ihre historisch gleichwertigen Wettkämpfe gegen DeepMinds AlphaGo verloren haben, könnte es an der Zeit sein für ein offizielles LEGO Go-Set zu veröffentlichen!
Hier kann das LEGO Go-Set bei LEDO IDEAS unterstützt werden!

Themen: , ,

4 Kommentare »

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Seien Sie bitte so nett, bleiben Sie beim Thema und hinterlasen Sie keinen Spam.