Nachrichten & Berichte

Ankündigungen, Nachrichten und Berichte aus der Welt des Go-Spiels

Partien & Theorie

Partien, Kommentare und Theorie aus der Welt des Go-Spiels

Kultur & Geschichte

Interesseantes und Hintergründiges aus der Welt des Go-Spiels

Dies & Das

Spannendes und Nebensächliches rund um die Welt des Go-Spiels

Verlag & Shop

Aktivitäten, Aktionen und Angebote aus dem Hebsacker Verlag

Home » Kultur & Geschichte, Verlag & Shop

Das Meijin-Buchpaket

Von | 19. Dezember 2015

big_12-meijin-setDer Hebsacker Verlag bietet als spezielles Meijin-Angebot das Kawabata-Buch aus dem Brett&Stein-Verlag zusammen mit dem Fairbain-Buch aus dem Slate&Shell-Verlag im Paket deutlich vergünstigt an. Beide Titel ergänzen sich unserer Meinung nach ideal!

1. Meijin
Von Kawabata Yasunari, dt., 175 Seiten, gebunden.
“Die Schönheit Japans und des Ostens waren aus dem Go entwichen. Alles ist zu Wissenschaft und Regulierung verkommen.”
1938. Der alte und sterbenskranke Go-Meister Honinbo Shusai trifft in einer letzten Partie, deren Verlauf sich über mehr als sechs Monate erstreckt, auf den jungen, aufstrebenden Kitani Minoru. Kawabata beobachtet die Begegnung zwischen altem und neuem Japan, er beschreibt das Ringen von Tradition und Moderne, von Ästhetik und Pragmatismus.
Kawabata Yasunari wurde als erster Japaner im Jahr 1968 für sein Werk mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet. In seinen Romanen schildert und beklagt er subtil den gesellschaftlichen Wandel in Japan, der insbesondere in den 1920er und 1930er Jahren vonstatten ging: von der Ära des Meiji zu Showa, von Tradition zu Moderne. Kawabata bezeichnete sich selbst als entwurzelt: Im Jahr 1899 geboren, war er bereits mit drei Jahren Vollwaise, und auch seine Schwester und die ihn versorgenden Großeltern starben noch während seiner Kindheit. Die alte Zeit der Traditionen schwand dahin, der Krieg ging verloren – dies Erfahrungen prägen Kawabata und sein Werk.
Kawabata nahm sich 1972 das Leben, ohne einen Brief zu hinterlassen.

2. The Meijin Retirement Game: Shusai vs. Kitani
Von John Fairbairn, engl., 141 Seiten.
Die letzte große Partie von Honinbo Shusai gegen Kitani Minoru dauerte sechs Monate und gelanget durch das Buch “The Master of Go” von Nobelpreisträger Kawabata Yasunari zu Berühmtheit weit über die Grenzen der Go-Interessierten hinaus. Nutzte Kawabata die Partie als Metapher für das Ende des alten Japans, legt Fairbairn den Schwerpunkt seines Buchs auf die Partie selbst und präsentiert eine Kompilation aus Profikommentaren zu der Partie aus unterschiedlichen Quellen, angereichert um Informationen zum biographischen Hintergrund der beiden Protagonisten und einen Anhang zu Kawabatas Buch mit Zusammenfassungen und Erläuterungen zu den einzelnen Kapiteln.

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Seien Sie bitte so nett, bleiben Sie beim Thema und hinterlasen Sie keinen Spam.