Nachrichten & Berichte

Ankündigungen, Nachrichten und Berichte aus der Welt des Go-Spiels

Partien & Theorie

Partien, Kommentare und Theorie aus der Welt des Go-Spiels

Kultur & Geschichte

Interesseantes und Hintergründiges aus der Welt des Go-Spiels

Dies & Das

Spannendes und Nebensächliches rund um die Welt des Go-Spiels

Verlag & Shop

Aktivitäten, Aktionen und Angebote aus dem Hebsacker Verlag

Home » Nachrichten & Berichte

Deutsche Jugendmeisterschaft 2014 in Jena

Von | 21. März 2014

Am 15./16. März 2014 trafen sich 38 Kinder und Jugendliche in Jena um drei Deutsche Go-Jugendmeister auszuspielen. Neu war in diesem Jahr die Aufteilung in drei Altersgruppen: U11, U15, und U19. Von 20 Kyu bis 5 Dan  kämpften die Kids über 5 Runden um die jeweiligen Gruppensiege.

Gruppenbild der DM-Teilnehmer

Gruppenbild der DM-Teilnehmer

In der Gruppe U19 siegte Jonas Welticke, 5d, aus Bonn vor Oliver Wolf, 4d, aus Berlin, der letztes Jahr Deutscher Meister war. Jonas knüpfte damit an seinen Erfolg in 2012 an, als er auch den 1. Platz belegt hatte. Letztes Jahr konnte er durch einen längeren  Japanaufenthalt nicht mitspielen, aber wohl seine Spielstärke verbessern, denn 2012 spielte er noch 4d. Als Kyu-Spieler zwischen Dan-Spielern auf Platz drei landete Anton Kriese, 2k, aus Jena, gefolgt von Deniz Ervens, 2d, aus Bonn. Deniz hatte auch schon in 2012 und 2013 mitgespielt, schaffte es in diesen Jahren nie über den 3. Platz hinauszukommen. Nun ist er volljährig und wird nächstes Jahr sein Glück im Erwachsenensport versuchen müssen, genauso wie Jonas. Der in 2012 und 2013 jeweils zweitplatzierte Niels Schomberg war dieses Jahr nicht mit am Start, genauso wie der in 2013 drittplatzierte Martin Ruzicka, 1k. Mal sehen, wer in 2015 auf den vorderen Plätzen landet?

Mehr Fotos vom Turnier gibt es hier: Impressionen

Die Gruppe U15 bot ein schwaches Feld. Emanuel Jun Schaaf, 5k, aus Trier landete klar vor den drei zweistelligen Kyus Jan Dziengo, 15k, aus Hamburg, der sich sehr über seinen unerhofften 2. Platz freute, Lovis Kiese, 17k, aus Jena und Tabea Crott, 19k, aus Langerwehe.

In der Gruppe U11 war spielstärkentechnisch schon mehr los. Die sehr turniererfahrenen Spieler Arved Pittner, 1k, aus Berlin und Manuel Jacobsen, 5k, aus Hamburg landeten auf Platz 1 und 2, gefolgt von David Vogel, 8k, aus Hamburg und Leo Tripp, 12k, aus Berlin. Die Plätze 1-4 waren somit fest in Berliner und Hamburger Hand. Arved, Manuel und David dürfen nun Ende Juli zu einem Freundschaftstreffen nach Osaka fliegen.

Das gesamte Wochenende über herrschte gute Stimmung. Jun Tarumi, David Seibt und Manja Marz kommentierten fleißig gespielte Partien, diverse Betreuer, z.B. Kalli Balduin aus Berlin, Stefan Budig aus Hamburg und Marc Rieger aus Trier, kümmerte sich um ihre Schützlinge und wurden dabei von einigen mit angereisten Eltern tatkräftig unterstützt.  Das Essen war einfach aber gut und die Übernachtung in den Klassenräumen der sehr modernen Dualingo-Bilingualen Ganztagsgrundschule in Jena klappte auch. Das der Turnierort auch eine direkte Übernachtungsmöglichkeit samt Essensversorgung bietet, ist bei einer Jugendmeisterschaft ziemlich wichtig. Die Organisation einer Privatunterbringung teilweise größerer Gruppen ist nicht wirklich realisierbar. Schon letztes Jahr in Darmstadt gab es 38 Teilnehmer, auch dort konnte direkt am Turnierort übernachtet werden und das abendliche Grillfest mit kleiner Kostenumlage verhinderte, dass man Essen gehen mußte. Hoffentlich finden sich auch in den nächsten Jahren so gute Veranstaltungsorte.

Die Ergebnislisten findet man hier:
Ergebnisse U19
Ergebnisse U15
Ergebnisse U11

Themen: , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Seien Sie bitte so nett, bleiben Sie beim Thema und hinterlasen Sie keinen Spam.