Nachrichten & Berichte

Ankündigungen, Nachrichten und Berichte aus der Welt des Go-Spiels

Partien & Theorie

Partien, Kommentare und Theorie aus der Welt des Go-Spiels

Kultur & Geschichte

Interesseantes und Hintergründiges aus der Welt des Go-Spiels

Dies & Das

Spannendes und Nebensächliches rund um die Welt des Go-Spiels

Verlag & Shop

Aktivitäten, Aktionen und Angebote aus dem Hebsacker Verlag

Home » Dies & Das

Filz-Go – weil bunt Spaß macht!

Von | 4. April 2014

Filz-Go

Filz-Go – ein Go-Spiel für Anfänger, mit einem 9×9-Brett, welches auf zwei längsseits aneinandergestellte Tische passt. Oder man kann es auch auf den Boden legen und sich darum herum setzen. Teamspiele machen daran viel Spaß und Go-Regeln lassen sich gut eine größeren Gruppe erklären. Das Einbeziehen der Teilnehmer fällt leicht, da jeder bequem das Spielfeld erreichen kann. Es eignet sich deshalb besonders gut für den Einsatz in Kindergruppen. Bei öffentlichen Veranstaltungen zieht es durch das farbige Spielbrett die Aufmerksamkeit potenzieller Interessenten auf sich. Das Spiel wiegt so gut wie nichts, passt in eine einfache Plastiktüte oder einen Baumwollbeutel und lässt sich somit leicht transportieren. Und … man kann es selber machen!

IMG_2154Das Filz-Go besteht aus:

  • einem Spielbrett aus dünnem Filz, ca. 90×90 cm, passender Linienabstand = 10,5×10,5 cm mit 6cm Rand
  • je 40 schwarzen und weißen Steinen, Durchmesser ca. 9 cm
  • zwei zusätzlichen Steinen in einer anderen Farbe (dickerer, reiner Wollfilz lassen sich auch werfen und bietet besonderen Spaßfaktor)

Was braucht man für die Herstellung?

  • Lineal, möglichst 40-50cm oder länger
  • große Schere
  • Stift zum Markieren, dünner Edding oder FolienstiftIMG_2147
  • einen dicken Edding (500) für die Linien des Spielbrettes
  • ca. 1m (im Handel erhältliche übliche Breite) x 45-50 cm Filz für die Steine (Bastelfilz 2-3mm, 100% Polyester)
  • 1x1m dünnen Filz für das Brett (1,5mm, Viskose/Wolle-Gemisch), man kann natürlich auch dickeren nehmen, der läßt sich dann aber nicht mehr so gut auf Taschenformat falten.
  • ein kleines Stück Pappe für die Schablone, besser man schneidet aber später nach einem Filzstück, das man auf den auszuschneidenden Filz legt, da das nicht wegrutscht.

IMG_2172Materialkosten: ca. 20 Euro für den Filz + Eddingverbrauch, + Scherenverschleiß (Scheren werden leider mit der Zeit stumpf)
Zeitaufwand: ca. 3 Stunden + die Zeit für den Materialeinkauf
Den Filz in den oben beschriebenen Qualitäten habe ich bei Karstadt in der Stoffabteilung gekauft. Es gibt dort Bastelfilz oder Wollfilz, aber auch in Bastelgeschäften oder im Onlinehandel sollte man dieses Material bekommen können.

Mehr Informationen bei mir per Mail.

 

Themen: ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Seien Sie bitte so nett, bleiben Sie beim Thema und hinterlasen Sie keinen Spam.