Nachrichten & Berichte

Ankündigungen, Nachrichten und Berichte aus der Welt des Go-Spiels

Partien & Theorie

Partien, Kommentare und Theorie aus der Welt des Go-Spiels

Kultur & Geschichte

Interesseantes und Hintergründiges aus der Welt des Go-Spiels

Dies & Das

Spannendes und Nebensächliches rund um die Welt des Go-Spiels

Verlag & Shop

Aktivitäten, Aktionen und Angebote aus dem Hebsacker Verlag

Home » Nachrichten & Berichte

Go-Anfängerworkshops in Hamburg

Von | 31. März 2014

Für dieses Jahr hatte ich ich mir als Go-Landesverbandsvorsitzende von Hamburg vorgenommen, mal wieder regelmäßig Go-Anfängerworkshops anzubieten. Als 2- bis 3-stündige Veranstaltungen, um Interessierten einen kurzen Einblick in die grundlegenden Spielregeln zu gewähren. Da der Hamburger Go-Club jeden Montag eine betreute Anfängergruppe anbietet, besteht nicht wirklich Bedarf an einem Kurs über mehrere Termine. Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass viele Interessierte wirklich nur kurz „reinschnuppern“ und sich nicht für einen längeren Kurs über mehrere Termine festlegen wollen. Und da es seit einigen Monaten im Chinesischen Teehaus „Yu Garden“ in Hamburg einen regelmäßigen, einmal im Monat stattfindenden asiatischen Brettspielabend gibt, hatte ich die Idee, zumindest einen Termin zeitgleich zu diesem Spielabend stattfinden zu lassen. Für alle Beteiligten eine organisatorisch schlanke Sache. Im Teehaus ist dann sowieso jemand und falls es zu wenige Anmeldungen gibt, setzt man sich einfach mit zu den anderen Go-Spielern, und das Teehaus ist immer einen Besuch wert!

Also bat ich das Konfuzius Institut um Kooperation und dieses unterstütze meine Idee. Werbung machte ich, indem ich die Events einmal bei Facebook einstellte und bei Xing, als Event der Go-Gruppe dort, und auch das Konfuzius Institut machte natürlich Werbung. Über Facebook und Xing gab es im Grunde kaum Zusagen, aber einige meldeten sich immerhin als „vielleicht“-Kandidaten an. Außerdem habe ich einen Mailverteiler mit über Jahren zusammengsammelten Go-Interessierten und die bekamen natürlich auch eine Nachricht von mir. Nach ca. zwei Wochen hatte ich 5 Teilnehmer. Davon meldeten sich dann aber im Laufe der Zeit auch wieder welche ab. Also rührte ich nochmal kurz vorher die Werbetrommel, schrieb z.B. über Xing und Facebook alle „vielleicht“-Kandidaten an – und siehe da, plötzlich waren es wieder 5 bis 7 Vorangemeldete. Vorbereitet ist so ein Workshop schnell: Ein bischen Werbematerial, 9×9-Spielmaterial für ca. 10 Personen und eine 9×9-Demoboard – das alles passt in eine Kiste. Bei größeren Gruppen sind Namensschilder  (handschriftliche Klebeetiketten) hilfreich.

Teepause im Teehaus

Teepause im Teehaus

Nun hat am vergangenen Donnerstag dieser erste Workshop stattgefunden. Das Team vom Konfuzius Institut hatte mir sehr nett einen Raum mit Tischen, Stühlen und Flip-Chart vorbereitet. Es konnte also losgehen. Gegen 19 Uhr waren dann drei Personen eingetroffen, etwas enttäuschend. Einer meiner beruflichen Netzwerkkontakte, der sich vorher schon angemeldet hatte, brachte dann spontan einen Schwung junger Leute mit, Anime- und Manga-Fans, so waren wir schon acht. Nachdem alle an den Tischen Platz genommen hatte, inzwischen war es schon viertel nach sieben, standen plötzlich noch mehr Leute in der Tür, und zwei Vorangemeldete fehlten auch noch. Letztendlich waren es dann 15 Teilnehmer!

Wir machten eine kleine Vorstellungsrunde, bei der sich herausstellte, dass die Teilnehmer aus den verschiedensten Gründen am dem Workshop interessiert waren. Zwei sind aktive Karate-Sportler, ein Paar geht im Sommer aus beruflichen Gründen nach China, von drei Studenten spielten schon zwei, aber immer nur miteinander, und die dritte sollte es nun auch lernen usw. Eine bunt gemischte Gruppe, nicht nur was die Motivation angeht, sondern auch die Altersstruktur war vielfältig. Über zwei Stunden haben die Teilnehmer die Grundlagen des Go-Spiels kennen gelernt, es wurde viel gespielt und gelacht. Für meine Go-Interessierten-Mailadressen-Liste habe ich fünf neue Kandidaten und freue mich nun auf den nächsten Workshop.

Der nächste Workshop wir parallel zum Spielabend des Hamburger Go-Clubs stattfinden:
Montag, 12. Mai um 19 Uhr
CVJM e.V.; An der Alster 40, St. Georg
Die Veranstaltung ist kostenlos.
Kontakt: Steffi Hebsacker, lv-hamburg@dgob.de
0151-15541415

Themen: , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Seien Sie bitte so nett, bleiben Sie beim Thema und hinterlasen Sie keinen Spam.