Nachrichten & Berichte

Ankündigungen, Nachrichten und Berichte aus der Welt des Go-Spiels

Partien & Theorie

Partien, Kommentare und Theorie aus der Welt des Go-Spiels

Kultur & Geschichte

Interesseantes und Hintergründiges aus der Welt des Go-Spiels

Dies & Das

Spannendes und Nebensächliches rund um die Welt des Go-Spiels

Verlag & Shop

Aktivitäten, Aktionen und Angebote aus dem Hebsacker Verlag

Home » Nachrichten & Berichte

Großes Duell: Jubango zwischen Lee Sedol und Gu Li

Von | 21. Januar 2014

Ein Jubango steht für die ultimative Form des Duells im Go. Kein kurzer Schusswechsel, vielmehr eine epische Schlacht. Ein Wettkampf über 10 Partien, der den Spielern ihre ganze Kraft, ihre vollste Konzentration, ihren vollen Einsatz abverlangt. Ein Jubango diente im Japan der der Edo-Zeit als beliebteste Form der direkten Herausforderung dazu, Streitigkeiten unter Spielern über die Spielstärke beizulegen. Ausgetragen wurden diese Auseinandersetzungen klassisch mit viel Bedenkzeit für beide Spieler und über einen Zeitraum von mehreren Monaten. In der klassischen Moderne des japansichen Go im 20. Jahrhundert wurden die Jubango in der Regel von großen Zeitungsunternehmen zur Auflagensteigerung gesponsert, wobei ihr bekanntester Protagonist der gebürtige Chinese Go Seigen war, der jeweils gegen die japanischen Top-Profis seiner Zeit antrat – und gewann. Noch heute wird der bereits 99-jährige Go Seigen – nicht zuletzt wegen seiner Jubango-Partien – von vielen als stärkster Go-Spieler aller Zeiten verehrt.

Jubango zwischen Lee Sedol und Gu Li

Jubango zwischen Lee Sedol und Gu Li

Mit dem Aufkommen des modernen Turnier-Go trat die Duellform des Jubango historisch für gut 50 Jahre in den Hintergrund. Jetzt aber erlebt diese Wettkampfform eine Neuauflage und führt zu einem Aufeinandertreffen der in den letzten 10 Jahren dominierenden Spieler Koreas und Chinas: Lee Sedol und Gu Li. Mit zusammen über 20 internationalen Titeln gelten beide jeweils in ihren Ländern als Go-Helden, so dass der Sieger eines Jubango zwischen den beiden sich sicher den besten Spieler seiner Zeit ansehen  darf. Dazu lockt noch eine von der chinesischen Firma Mlily bereitgestellten Preisbörse von über 850.000 USD, was der Auseinandersetzung der beiden Spitzenspieler zusätzliche Aufmerksamkeit sichern sollte.

Die beiden haben bisher (Stand: Ende 2013) 36 Partien gegeneinander ausgetragen und es steht denkbar knapp 18:17:1 für Lee Sedol, wobei eine Partie als “Nicht gespielt” gewertet wurde, weil sie in einem Quadrupel-Ko endete (siehe unten). Die Partien zwischen den beiden sind, so An Younggil 8d, geprägt durch die Stärken von Gu Li in der Eröffnung und von Lee Sedol im Endspiel. Dazwischen, also zwischen Eröffnung und Enspiel, liefern sich  beide komplexe Kampfpartien, mit leichten Vorteilen für Lee Sedol. Das verspricht viele spannende Partien im Duell dieser beiden Go-Superstars!

Die Details zum heiß erwarteten Zweikampf zwischen Lee Sedol und Gu Li stehen inzwischen auch fest: Am 26. Januar geht es los, gespielt wird immer am letzten Sonntag des Monats, jeweils in einer anderen Stadt. Sogar an die vielen Fußballfans unter den Go-Spielern wurde gedacht, denn während der FIFA-WM im Frühsommer in Brasilien wird pausiert. Die Bedenkzeit ist mit vier Stunden und fünf Mal einer Minute Byo-Yomi zwar weit entfernt von den 13 Stunden der klassischen Jubango, für heutige Verhältnisse aber immer noch sehr lang. Dies dürfte die Qualität der Partien ebenso begünstigen wie die Aufteilung des Preisgeldes. Da der Verlierer mit lediglich 33.000 USD nach Hause geht, der Gewinner hingegen die stolze Summve von 820.000 USD kassiert, kann man sicher sein, dass beide Kontrahenten sich intensiv auf dieses Match vorbereiten und alles aus sich herausholen werden.

Liu Siming, der Präsident des chinesischen Go-Verbands, unterstrich während der Auftaktveranstaltung am 24. November im Conrad Hotel in Peking noch einmal die Bedeutung dieses Wettkampfes: “Es hat seit 70 Jahren kein Jubango wie dieses mehr gegeben. […] Zwar gibt es es heute viele aufstrebende Talente, aber […] Lee Sedol und Gu Li sind immer noch die Besten!”

Terminplan:

1. Partie 26.01.2014 Beijing
2. Partie 23.02.2014 Shanghai
3. Partie 30.03.2014 Chengdu
4. Partie 27.04.2014 Korea
5. Partie 25.05.2014 Shangri-La (Yunnan)
6. Partie 27.07.2014 Daan
7. Partie 31.08.2014 Lhasa (Tibet)
8. Partie 28.09.2014 Chongqing
9. Partie 26.10.2014 Wuxi
10. Partie 30.11.2014 Pinghu

Das erste Partie am kommenden Wochenende wird am 26.01.2014 live auf dem KGS Go Server übertragen und von Kim Myungwan 9p kommentiert. Die Partien starten jeweils um 9:30 Uhr morgens in China/Korea, also beginnt die Übertragung auf KGS um 2:30 Uhr MEZ – also leider mitten in der Nacht, dafür kann man das Match in den USA bereits am 25.01. genießen. Gar nicht so einfach mit den verschiedenen Zeitzonen

Zur Einstimmung in das große Duell sei noch die bereits legendäre Partie zwischen Lee Sedol und Gu Li vom 17. Samsung Cup, gespielt am 05.09.2012 in Beijing, die ergebnislos in einem grandiosen Quadrupel-Ko endete, päsentiert:

[sgfPrepared id=”0″]

Themen: , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Seien Sie bitte so nett, bleiben Sie beim Thema und hinterlasen Sie keinen Spam.