Nachrichten & Berichte

Ankündigungen, Nachrichten und Berichte aus der Welt des Go-Spiels

Partien & Theorie

Partien, Kommentare und Theorie aus der Welt des Go-Spiels

Kultur & Geschichte

Interesseantes und Hintergründiges aus der Welt des Go-Spiels

Dies & Das

Spannendes und Nebensächliches rund um die Welt des Go-Spiels

Verlag & Shop

Aktivitäten, Aktionen und Angebote aus dem Hebsacker Verlag

Home » Verlag & Shop

Spielwarenmesse Nürnberg 2014

Von | 8. Februar 2014
Eingang zur Spielwarenmesse

Der Eingang zur Spielwarenmesse

Seit fast 10 Jahren stellt der Hebsacker Verlag bei der Spielemesse in Essen, einer Endkundenmesse, aus. Der Name erklärt schon das Thema: Spielen – Gesellschaftspiele, Rollenspiele, Lernspiele usw. Und Endkundenmesse bedeutet, jeder kann dort hin, es gibt keine Eintrittsbeschränkung, außerdem darf verkauft werden. Ganz anders dagegen ist es bei der Spielwarenmesse Nürnberg, einer reinen Händlermesse. Hier gibt es zwar auch Spiele, aber noch mehr Spielwaren, also Spielzeug, Babyartikel, sowie Partyartikel, Schulbedarf, Bücher und Outdoorprodukte. 76.000 Besucher aus 112 Ländern besuchten ca. 2700 Austeller.

Handpuppe als Sympathiefigur

Handpuppe als Sympathiefigur

Und dieses Jahr wollte ich mir das endlich, auf Anraten eines befreundeten Spielverlegers, mal ansehen. Von ihm erhielt ich dann auch einen Berechtigungsschein, der es mir ermöglichte, mir an der Tageskasse eine Eintrittskarte zu kaufen. Kinder sind übrigens nicht erlaubt, sondern müssen im Messe-Kindergarten abgegeben werden. Sie würden bei der Unmenge an attraktiven Spielsachen wahrscheinlich auch durchdrehen, ihr Eltern und die Standbetreiber nerven und zum Arbeiten, Verhandlungen führen und Verträge abschließen, käme keiner mehr. Am Eröffnungstag sind für die Pressefotos natürlich einige Kinder eingeladen, das muß ein großartiges Erlebnis für die Betroffenen sein!

15 Hallen galt es zu durchforsten, acht habe ich an den zwei Tagen, die ich auf dem Weg zum Erdinger Go-Turnier zur Verfügung hatte, nur geschafft. Eine neue Idee für den Go-Unterricht an Schulen führte mich in die Halle „Plüsch und Puppen“. Auf der Suche nach einer Handpuppe als Sympathiefigur, die Go-Unterrichtende unterstützen kann, fand ich zwei interessante Anbieter. Auch potenzielle Lieferanten und Hersteller für Go-Material stellten aus. Aber der Go-Markt ist so klein, dass er für die großen Firmen uninteressant ist. Schach, Backgammon und andere bekannte Brettspiele haben es da leichter.

Plüschtiere

Plüschtiere, soweit das Auge reicht …

Sehr spannend fand ich noch die Trend-Gallery und die in der gleichen Halle gehaltenen Vorträge zum Thema „Märkte und Trends“. Den krönenden Abschluss fand mein Messebesuch dann auch bei einem Vortrag über die Entwicklung des Handels in der Zukunft. Insgesamt fand ich die Messe in ihrer Vielfalt beeindruckend. Ein sinnvoller Händler- oder Herstellerkontakt hat sich zwar nicht ergeben, aber die Unterschiedlichkeit an Spielwaren und -Zubehör fand ich sehr inspirierend. Die Katzenhandpuppe habe ich bereits bestellt und auch schon erhalten, ein Tisch-Demoboard als 9×9-Go-Spiel ist in Arbeit. Mehr dazu in einem anderen Beitrag …

Themen: , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Seien Sie bitte so nett, bleiben Sie beim Thema und hinterlasen Sie keinen Spam.